Ausbildungsinhalte  

Hier finden Sie eine ausführliche Übersicht über die einzelnen Abschnitte und die Ausbildungsinhalte. Ein ausführliches Infoskript finden Sie unten als Download.

1. Abschnitt

Der erste Abschnitt umfasst eine ausführliche Einführung in die Grundlagen der Ernährung nach TCM. Damit sind Sie in der Lage, erste Diagnosen und eine allgemeine (aber wichtige) Beratung durchzuführen.
Dieser Abschnitt kann auch separat gebucht werden und ist ideal um das Thema kennenzulernen. 

 

Inhalt/Struktur des 1. Abschnitts:

 

Erlernen der Grundlagen der TCM

  • Das Wesen von Yin und Yang
  • Entsprechungen zur westlichen Schulmedizin
  • das vegetative Nervensystem
  • Was ist Gesundheit und Krankheit

Die vier wichtigsten (krankhaften) Veränderungen 

  • zu viel Yang
  • zu wenig Yang
  • zu viel Yin
  • zu wenig Yin

Diagnostik 

  • Symptomatik
  • Psyche/Erscheinung
  • Zungendiagnose (Einführung)
  • Fragenbogen

Einführung in die Ernährungsberatung nach TCM

anhand der vier Zustände

 

Die Energetik von Lebensmitteln

  • Temperatur
  • Geschmäcker
  • Bewegung
  • Kontraindikationen 

Individuelle Beratung der verschiedenen Zustände

  • Grundsätzliche Ratschläge
  • Geeignete Lebensmittelgruppen
  • Einführung in die Lebensmittelkunde
  • Die passende Zubereitungsform
  • Empfehlungen für den Tagesplan 

Übungsfragen mit Lösungsbogen


2. Abschnitt 

Hier erfolgt eine deutliche Vertiefung der Inhalte. 

Es werden die komplexeren, erweiterten Zustände ausführlich im Rahmen der Diagnose und Therapie besprochen. 

 

Inhalt und Struktur des 2. Abschnitts: 

 

Diagnostik

  • zu viel Yang, zu viel Yin,
  • zu wenig Yang, zu wenig Yin,
  • zu viel Yang, zu wenig Yin,
  • zu wenig Yang, zu viel Yin

Erweiterte Diagnostik

  • Symptomatik,
  • Psyche/Erscheinung,
  • Zungendiagnose (Erweiterung und praktische Beispiele)
  • Fragebogen, Besonderheiten, Beispiele 

Ernährungsberatung nach TCM

für alle acht Zustände

 

Individuelle Beratung der verschiedenen Zustände

  • Welche Lebensmittel eigenen sich ganz besonders für bestimmte Zustände.
  • Umgang mit Ratschlägen
  • Geeignete Lebensmittelgruppen
  • Einführung in die Lebensmittelkunde 
  • passende Zubereitungsformen
  • Empfehlungen für den Tagesplan
  • Empfehlungen zur psychologischen Veranlagung
  • Empfehlungen für Bewegung und Sport

Übungsfragen mit Lösungsbogen


3. Abschnitt - Arbeiten mit den Beratungsplänen 

Eine erfolgreiche Ernährungsberatung setzt voraus, dass der Klient seinen Zustand versteht und die Ratschläge dauerhaft umsetzen kann. 

Die Beratung ist durch die Pläne strukturiert und erleichtert die Umsetzung. Sie sind sowohl für Berater als auch den Klienten eine dauerhafte Hilfe.

 

Zu jedem Zustand gibt es einen bewährten, umfassenden Ernährungsplan. Diese werden ausführlich besprochen und deren Anwendung eingeübt. Ein jeweiliger Plan enthält u. A. geeignete Lebensmittel, Empfehlungen zur Zubereitung, Rezeptvorschläge für jede Tageszeit u. v. m. 

Hier finden Sie einen bespielhaften Beratungsplan als Download.  

Download
Therapieplan zu Zustand 1: "Zu viel Yang"
Skript Zuviel Yang, Zustand 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 670.2 KB

Inhalt und Struktur des 3. Abschnitts

Die acht Beratungspläne 

  • Die vier einfachen Zustände (nur eine Seite - Yin oder Yang - ist verändert,
  • Die vier erweiterten Zustände (beides Seiten - sowohl Yin als auch Yang - ist verändert).

Besonderheiten der individuellen Beratung

  • Allgemeine Einführung des Klienten in den entsprechenden Zustand
  • Geeignete Lebensmittelgruppen
  •  individuelle Lebensmittelkunde
  • passende Zubereitungsformen
  • Rezepturen die leicht zu verändern sind
  • individuelle Ratschläge für den Tagesplan

Übungsfragen mit Lösungsbogen


4. Abschnitt - Präsenzseminar - praktische Übungen und Vertiefung

Dieses Praxisseminar ermöglicht die Umsetzung der bereits gelernten Inhalte. Dazu gehört auch die Zungendiagnose.

Die Inhalte der Ausbildung werden hier noch einmal zusammengefasst und angewandt. Dies gibt den Teilnehmer die erforderliche Sicherheit für die tägliche Arbeit.

Zum Unterricht werden Klienten eingeladen oder die Teilnehmer stellen sich selbst zur Verfügung.

Es werden Diagnosen gestellt und eine individuelle Beratung erarbeitet.

Daneben gibt es genügend Zeit um auf individuelle Fragen einzugehen. 

Die Pausen dienen dem Erfahrungsaustausch und dem Kennenlernen.

Zum Abschluss des Präsenzseminares erfolgt eine Prüfung mit Zertifizierung. 


5. Abschnitt - Lebensmittelkunde/Rezepturen 

Jedes Lebensmittel hat eine ganz eigene Wirkweise. Deren Kenntnis erlaubt ein sehr genaues Vorgehen in der Beratung.

Ebenso hat die Zubereitung von Lebensmittel eine große Bedeutung.  

Inhalte und Struktur des 5. Abschnitts:

Wesentliche Inhalt der Lebensmittelkunde

  • Besprechung einzelner Lebensmittelgruppen
    (Saaten, Gemüse, Obst, Fette, Milchprodukte usw.)

Einzelne Lebensmittel 

  • Temperatur, Geschmack, Säfte
  • Wirkrichtung bzw. Organbezug
  • Symptombezug
  • Kontraindikationen 
  • Der besondere Tipp
  • Zubereitungsbeispiele
  • Inhaltsstoffe
  • schuldmedizinischer Bezug 

Rezeptpläne erstellen

Die Kenntnis der Lebensmittel erlaubt das Erstellen von individuellen Rezepten, die genau auf den Patienten abgestimmt sind. Mit der Kombination geeignet Mittel kann man die Wirkung verstärken oder korrigieren

Übungsfragen mit Lösungsbogen 

Möglichkeit des persönlichen Einzelunterrichts

Für spezielle Fragen oder die Vertiefung des praktischen Wissens, gibt es die Möglichkeit des Einzelunterrichts. Bitte sprechen Sie uns darauf an!

 


Kosten der Ausbildung   

Informationen zu den Kosten der einzelnen Abschnitt sowie die Gesamtkosten der Ausbildung finden Sie hier


Informationsbroschüre zum Ernährungsberater nach TCM   

Hier finden Sie eine umfangreiche Informationsbroschüre. Darin finden Sie neben den Informationen zum Inhalt und Umfang der Ausbildung auch eine kurze Einführung in die Ernährung nach Traditioneller Chinesischer Medizin.  

Download
Broschüre zur Ausbildung Ernährungsberater nach TCM
Broschüre zur A. Ernährungsberater TCM.p
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB